Offene Vorstandssitzung am 03.12.2018 ein voller Erfolg

05.12.2018

PRESSEMITTEILUNG - Die SPD hat zu einer offenen Vorstandssitzung eingeladen, in der es vor allem um die aktuellen Themen in Kehl ging und wie die Partei sich dazu positioniert. Offensichtlich war das Interesse daran sehr groß, da der separate Raum im Restaurant Lamm bis auf den letzten Platz gefüllt war. Hitzige Diskussionen gab es vor allem zu den verschiedenen Bildungseinrichtungen in Kehl. Schnell war Konsens, dass in den Kindergärten die Ganztagsbetreuung weiter ausgebaut werden soll. Dazu braucht es fähiges, gerecht bezahltes Personal und auch Einrichtungen, welche auf dem neusten pädagogischen Standard sind. Das große Rund befand, dass dies letztendlich keine Frage der Kosten sein darf, das schließe auch die Ganztagsbetreuung in den Schulen mit ein. Auch die Schulen wurden angesprochen und darauf abgesprochen, dass die Digitalisierung nun auch baldigst in allen Klassenräumen realisiert werden sollte. Zusätzlich muss der Sanierungsstau der letzten Jahre wieder aufgeholt werden und dies unabhängig von Förderungen von Bund oder Land. Dieser Bedarf wurde auch deutlich von der Fraktion an die Verwaltung kommuniziert und mit dieser wird nun in enger Zusammenarbeit an Lösungen gearbeitet. Ein weiteres Thema war die Sicherheit und Sauberkeit der Stadt, dabei ist deutlich geworden, dass eine erhöhte Präsenz der kommunalen Dienste deutlich zur gefühlten Sicherheit beitragen würde. Dies kann nur mit mehr Personal in Ordnungsdienst und Betriebshof gewährleistet werden. Schlussendlich wurde auch das immer größer werdende Problem des bezahlbaren Wohnraums angesprochen und hier festgestellt, dass dies nur mit hohem Mitteleinsatz für den sozialen Wohnungsbau gelöst werden kann. Dabei sollten vor allem die staatlichen Mittel vollkommen ausgeschöpft werden, damit sich auch wirklich jede Bürgerin und jeder Bürger eine angemessene Wohnung leisten kann. Diese Themen sollen nicht nur beim kommenden Wahlkampf angegangen werden sondern schon im bestehenden Gemeinderat. Am Ende war allen Beteiligten klar, dass nicht alle Themen und Ansätze an einem einzigen Abend auf den Tisch gepackt werden können. Also wird die SPD zeitnah eine Folgeveranstaltung organisieren, in der die täglichen Probleme der Kehler in aller Breite politisch angesprochen werden können. Es würde sich wieder über solch rege Beteiligung gefreut werden. Mit solidarischen Grüßen Der Vorstand der SPD Kehl i.A. Eric Bauer 1. Vorsitzender

 
 


Homepage